Sonderveranstaltungen

Sonderseminar: Übertragung von Betriebsvermögen, 13.06.2016, Frankfurt am Main

Brennpunkt: Die Übertragung von Betriebsvermögen auf die nächste Generation vor und nach der Verschärfung der Rechtslage durch den Gesetzgeber (Schenkung unter Beachtung der ertragssteuerlichen Fallstricke)

Die Übertragung von Betrieben, Teilbetrieben bzw. Gesellschaftsanteilen auf die nächste Generation zählt mit zu den Brennpunkten bei der Beratung mittelständischer Unternehmen. Welche Gestaltungen sind aktuell praxistauglich? Das bisher noch geltende Erbschaftssteuerrecht und damit die Begünstigungen des Betriebsvermögens stehen nun gesetzgeberisch auf dem Prüfstand. Sicher ist schon jetzt, dass es aus verfassungsrechtlichen Gründen im Rahmen der Gesetzesänderung auch für den Mittelstand zu erheblichen Einschränkungen bei den Begünstigungstatbeständen kommen wird. Welche Konsequenzen sind daraus zu ziehen? Was gilt noch aktuell wenige Wochen bzw. Monate, was anschließend nicht mehr?

In dem Seminar soll der aktuelle Handlungsbedarf vor und nach der Verschärfung des ErbStG in den Vordergrund gestellt werden. Kann unter Anwendung von Steuer- und Satzungsklauseln die Wirkung einer möglichen unliebsamen Steuerbelastung vermieden werden? Ausführlich werden auch die ertragssteuerlichen Fallstricke bei der Übertragung von Betriebsvermögen auf die nächste Generation behandelt.

Referent: Dipl.-Finanzw. (FH) Hans Dieter Gehrke, Leitender Regierungsdirektor, Kassel

Termin und Ort: Montag, 13.06.2016, 9.00 - 17.00 Uhr, Frankfurt am Main, Geschäftstelle der Steuerakademie, Mainzer Landstrasse 211

Alle weiteren Informationen zu detaillierten Inhalten und Preisen erhalten Sie im Lehrgangsflyer, den Sie hier herunterladen können.

Sonderseminar: Betriebsprüfung der DRV

Die Luft im Sozialversicherungsmandat (SV-Mandat) wird immer dünner. Das eigene (Haftungs-) Risiko immer größer. Daher wird es Zeit, sich mit der eigenen Kanzlei abzusichern, um das Risiko im SV-Mandat richtig einschätzen zu können.

Das Seminar gibt anhand von Praxisfällen einen umfangreichen Überblick und wertvolle Tipps zur Prävention und richtet sich an Kanzleiinhaber (-Innen), Berufsträger (-Innen) bzw. Juristen / Juristinnen sowie sehr erfahrene Lohn- und Gehaltsabrechner, welche mit Leitungsaufgaben betraut sind.

Im Seminar werden u.a. folgende Schwerpunkte behandelt:

• Vorbereitung der Betriebsprüfer - Folgen

• Verweigerung der BP

• Die größten Irrtümer

• Umfang und Auftrag im SV-Mandat

• Prävention / Risikoanalyse

• Prüfverfahren

• Prüfungsschwerpunkte

• Umgang mit dem Prüfbeauftragten

• Zusammenarbeit der DRV/FKS

Referent: Klaus Peter Reidt, Sachverständiger für Sozialversicherungs- und Beitragsrecht, Rentenberater, Geschäftsführer der SVR GmbH, Knüllwald

Termine und Orte:

Montag, 20.06.2016, Frankfurt am Main / Dienstag, 21.06.2016, Kassel / Mittwoch, 22.06.2016, Wetzlar / Donnerstag, 23.06.2016, Darmstadt

Die detaillierten Informationen zum Kurs, Preise und genaue Veranstaltungsorte finden Sie im Lehrgangsflyer, den Sie hier herunterladen können.

XVI. Steuerberater-Verbands-Open 2016

Die XVI. Steuerberater-Verbands-Open finden in diesem Jahr am Samstag, 2. Juli 2016 auf der Anlage des Golfclub Schloss Braunfels statt.

Beginn ist am Samstag den 2. Juli 2016 mit dem vorgabewirksamen Turnier auf der Golfanlage Schloss Braunfels.

Am Samstagabend findet ab 19.30 Uhr das traditionelle Candlelight-Dinner im Hotel „Zur Krone" in Löhnberg mit anschließender Siegerehrung statt. Am Sonntag ist spielfrei.

Teilnahmeberechtigt sind alle hessischen Steuerberater und Steuerberater-Gäste aus anderen Regionen mit Partnern mit einer DGV Stammvorgabe zwischen 0 und 54.

Der Steuerberaterverband Hessen sowie die Steuerberaterkammer Hessen würden sich freuen, Sie bei den XVI. Steuerberater-Verbands-Open begrüßen zu können. Meldeschluss ist der 06. Juni 2016.

Alle weiteren Informationen zum Programm und die Anmeldedetails finden Sie hier.

Seien Sie dabei - der Deutsche Steuerberatertag vom 9. bis 11. Oktober in Dresden

Fachlich auf der Höhe bleiben, neue Herausforderungen erkennen und aktuelle Branchentrends verfolgen – beim Deutschen Steuerberatertag vom 9. bis 11. Oktober in Dresden erfahren Sie in nur zwei Tagen alles zu den wichtigsten Themen für Ihre Kanzlei.

Das Programm umfasst fast 40 Stunden Fachvorträge, spannende Workshops und vertiefende Fortbildungen. Ganz nach Ihren persönlichen Anforderungen und Interessen können Sie sich ein persönliches Kongressprogramm zusammenstellen. Unter anderem geht es um Strategien für die Betriebsprüfung, aktuelle Brennpunkte bei Ertragsteuern, Umsatzsteuer und Unternehmensnachfolge, Honorarfragen und Kanzleikommunikation. In den Pausen treffen Sie über 50 Aussteller, die über die neusten Lösungen und Markttrends informieren.

Dazu gibt es wie immer ein spektakuläres Rahmenprogramm in einer der schönsten Städte Deutschlands. Kollegen, alte Bekannte und neue Freunde haben hier Gelegenheit, sich über ihre täglichen Herausforderungen auszutauschen und gemeinsam einige Tage im wunderschönen Dresden zu genießen.

Melden Sie sich an! Infos unter www.steuerberatertag.de

Das detaillierte Programm können Sie hier herunterladen.