Logo Steuerberaterverband Hessen

Steuerberaterverband Hessen -

Ihr Partner mit Mehrwert!

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf - wir beraten Sie gerne

Steuerberaterverband Hessen e.V.

Mainzer Landstraße 211

60326 Frankfurt am Main

Telefon: 069/97 57 45 0

Telefax: 069/97 57 45 25

E-Mail: mail(at)steuerberaterverband-hessen.de

 

Steuerakademie Hessen - Fortbildungswerk des Steuerberaterverbandes Hessen e. V.

Mainzer Landstraße 211

60326 Frankfurt am Main

Telefon: 069/97 58 21 0

Telefax: 069/97 58 21 25

E-Mail: mail(at)steuerakademie-hessen.de

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:

Montags bis Donnerstags 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Freitags 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Topaktuell

In Fragen der Corona-Hilfen erhalten Steuerberater und Wirtschaftsprüfer künftig die Befugnis, ihre Mandanten vor den Verwaltungsgerichten zu vertreten. Eine entsprechende Änderung der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) hat der Deutsche Bundestag am 10.6.2021 beschlossen.

Weiterlesen

Nach einer aktuellen Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) werden die bestehenden Corona-Hilfsprogramme auf Beschluss der Bundesregierung verlängert und als neue Überbrückungshilfe III Plus und Neustarthilfe Plus bis zum 30.9.2021 fortgeführt. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) begrüßt die Fortführung der Hilfen im Interesse der betroffenen Unternehmen.

Weiterlesen

Weitere News

Unternehmen sollen nach aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) nunmehr auch bei der November- und Dezemberhilfe ein Wahlrecht haben, auf welchen Beihilferahmen sie ihren Antrag stützen. Von Bedeutung ist dies insbesondere für Unternehmen mit größerem Finanzierungsbedarf. Sie können damit entscheiden, auf welcher beihilferechtlichen Grundlage sie die staatlichen Hilfen beantragen. Der DStV begrüßt diese weitergehende Flexibilisierung.

Weiterlesen

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf weitere Unterstützungsleistungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Sie wollen damit die negativen Folgen der Corona-Pandemie für Familien, Geringverdiener, Wirtschaft und Kultur abfedern.

Weiterlesen