Logo Steuerberaterverband Hessen

Steuerberaterverband Hessen -

Ihr Partner mit Mehrwert!

Termine des IT-Arbeitskreises

Der IT-Arbeitskreis des Steuerberaterverbandes Hessen e.V. informiert in regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen und Seminaren zu aktuellen Themen in Bezug auf IT-Anwendungen und zu Programmen, zur Digitalisierung und vielen weiteren technischen Fragestellungen, denen sich der Berufsstand jetzt und in Zukunft stellen muss.

Mitglieder des Steuerberaterverbandes Hessen e.V. erhalten über den Newsletter des Steuerberaterverbandes rechtzeitig vor den Terminen eine Einladung mit allen Informationen zu Veranstaltungsorten, genauen Themen und Anmeldemöglichkeiten.

 


Veranstaltung Einblicke 2021 des IT-Arbeitskreises in Kooperation mit der DATEV

Im Jahr 2021 findet wieder die beliebte Veranstaltungsreihe "Einblicke" des IT-Arbeitskreises in Kooperation mit der DATEV statt.

Das Programm:

Gewinnen Sie im Rahmen der gemeinsamen Informationsveranstaltung des IT-Arbeitskreises des Steuerberaterverbands Hessen e. V. und DATEV Einblick in aktuelle Trends und Themen. In spannenden Vorträgen erfahren Sie mehr zu folgenden Themen:

Impulsvortrag des Vizepräsidenten Uwe Stengert, WP, StB, des Steuerberaterverbandes Hessen e.V.

  • Trends aus dem Silicon Valley und was wir für uns als Steuerberater daraus ableiten können

Vortrag/Erfahrungsbericht der Mitglieder des IT-Arbeitskreises des Steuerberaterverbands Hessen e. V.

  • Erfahrungen mit MyDATEV (MyDATEV-Portal, MyDATEV Nachrichten)
  • digitale Kommunikation mit der Finanzverwaltung (Belegnachreichung, Digitaler Verwaltungsakt etc.)
  • DATEV Meine Steuern

Aktuelles zu den DATEV-Programmen

  • Automatisierungsservices im Rechnungswesen
  • Nutzung von Schnittstellen
  • Neues aus dem Jahresabschluss (u. a. steuerlicher BVV ab WJ 2021)

Die Termine:

Die Veranstaltung findet sowohl in Präsenz, als auch als einmalige Live-Online-Veranstaltung statt.

  • Freitag, 24.09.21, von 9.00 bis 13.00 Uhr in Präsenz in Kassel, Schloßpark 8
  • Freitag, 08.10.21, von 9.00 bis 13.00 Uhr in Präsenz in Frankfurt am Main, Franklinstraße 65

Und virtuell:

  • Virtuelles Online-Event am Freitag, 29.10.21 von 14.00 bis 17.00 Uhr

Buchung:

Die Veranstaltung ist kostenfrei, die Plätze sind begrenzt. Bitte buchen Sie daher unbedingt verbindlich Ihre Teilnahme, ausschließlich über die Internetseite der DATEV:

https://www.datev.de/web/de/datev-shop/zusatzangebote/gemeinsame-informationsveranstaltung-von-lswb-und-datev/gemeinsame-informationsveranstaltung-mit-dem-steuerberaterverband-hessen-e-v/

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

 

 

Topaktuell

Steuerberater und Steuerberaterinnen stehen im kommenden dreiviertel Jahr einer erneuten Fristenflut gegenüber. Mit den individuellen Schlussrechnungen zu den Wirtschaftshilfen und den Grundsteuer-Feststellungserklärungen schwappt eine heftige Welle an Zusatzaufträgen auf die ohnehin prall gefüllten Schreibtische. DStV-Präsident Lüth fordert daher dringend Entlastungen.

Weiterlesen

Nach einer aktuellen Information des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist ab sofort die Antragstellung für die verlängerte Überbrückungshilfe III Plus möglich. Anträge für den verlängerten Förderzeitraum Oktober bis Dezember 2021 können bis zum 31.12.2021 gestellt werden. Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) begrüßt dies im Interesse der betroffenen Unternehmen. Er hatte sich für eine Anpassung der Antragsfrist bis zum Jahresende stark gemacht.

Weiterlesen

Weitere News

Unternehmen sollen nach aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) nunmehr auch bei der November- und Dezemberhilfe ein Wahlrecht haben, auf welchen Beihilferahmen sie ihren Antrag stützen. Von Bedeutung ist dies insbesondere für Unternehmen mit größerem Finanzierungsbedarf. Sie können damit entscheiden, auf welcher beihilferechtlichen Grundlage sie die staatlichen Hilfen beantragen. Der DStV begrüßt diese weitergehende Flexibilisierung.

Weiterlesen

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf weitere Unterstützungsleistungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Sie wollen damit die negativen Folgen der Corona-Pandemie für Familien, Geringverdiener, Wirtschaft und Kultur abfedern.

Weiterlesen