Logo Steuerberaterverband Hessen

Steuerberaterverband Hessen -

Ihr Partner mit Mehrwert!

Wir über uns

Freiwilligkeit ist unsere Stärke

Der Steuerberaterverband Hessen e.V. hat zur Zeit rund 3.600 Mitglieder. Als freiwilliger Berufsverband sind wir unabhängig und nur unseren Mitgliedern verpflichtet.

Wir sind die Interessenvertretung der Berufsangehörigen, stehen im ständigen Kontakt und Austausch mit Politik und Verwaltung und bringen uns mit unseren Ideen und Forderungen ein.

Wir sind Berater der Berater

Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte müssen sich mit ständig ändernden wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen auseinandersetzen. Wir sammeln und vermitteln Expertenwissen und bereiten es auf – etwa in unseren Publikationen oder Seminaren der Steuerakademie. Damit sich unsere Mitglieder auf ihre Berufsausübung konzentrieren und Haftungsrisiken minimieren können.

Qualität ist unser Anspruch

Wir sind der Garant für qualitativ hochwertige Seminare und Aus- und Weiterbildungsprogramme. Dafür steht unsere Steuerakademie und die Aus- und Fortbildungsgesellschaft (AFG).

Unsere Fortbildungsprogramme und unser System freiwilliger Qualitätssicherungsnachweise helfen unseren Mitgliedern, ihren Wissensstand up-to-date zu halten.

Deshalb haben wir uns als Verband und Steuerakademie auch selbst einem Qualitätsmanagement unterzogen und sind durch die DQS zertifiziert. Als Mitglied im Deutschen Steuerberaterverband (DStV) sind wir darüber hinaus selbst Teil eines kompetenten Netzwerks.

Im Dialog mit den Mitgliedern

Wir legen Wert auf den Dialog mit unseren Mitgliedern und sind für Ihre Fragen, Anregungen, konstruktive Kritik und Wünsche offen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Steuerberaterverband Hessen e.V.
Mainzer Landstraße 211
60326 Frankfurt am Main
Telefon: 069/975745 - 0
Telefax: 069/975745 - 25
E-Mail: mail(at)steuerberaterverband-hessen.de

 

 

 

Topaktuell

Es zeichnet sich ab: Die Überbrückungshilfe III soll bis Ende des Jahres verlängert werden. WP/StB Harald Elster, Präsident des Deutschen Steuerberaterverbands e.V. (DStV), lobt diesen Schritt: „Die verlängerte Unterstützung ist wichtig und richtig! Bereits jetzt ist absehbar, dass die Pandemie im Sommer nicht vorbei ist. Besondere Zeiten wie diese erfordern ebenso besondere Maßnahmen.“ Gleichzeitig mahnt er nachdrücklich, die Auswirkungen auf den Kanzleialltag der steuerberatenden und...

Weiterlesen

Angesichts der durch die Corona-Pandemie verursachten Ausnahmesituation wurden die Erklärungsfrist in beratenen Fällen (§ 149 Absatz 3 AO) und die zinsfreie Karenzzeit (§ 233a Absatz 2 AO) für den Veranlagungszeitraum 2019 durch Artikel 97 § 36 EGAO zur Abgabenordnung in der Fassung des Gesetzes vom 15. Februar 2021 (BGBl. I Seite 237) um fünf bzw. sechs Monate verlängert. Das BMF-Schreiben vom 15. April 2021 soll sie sich hieraus ergebenden Anwendungsfragen (u. A. zum Verspätungszuschlag)...

Weiterlesen

Weitere News

Unternehmen sollen nach aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) nunmehr auch bei der November- und Dezemberhilfe ein Wahlrecht haben, auf welchen Beihilferahmen sie ihren Antrag stützen. Von Bedeutung ist dies insbesondere für Unternehmen mit größerem Finanzierungsbedarf. Sie können damit entscheiden, auf welcher beihilferechtlichen Grundlage sie die staatlichen Hilfen beantragen. Der DStV begrüßt diese weitergehende Flexibilisierung.

Weiterlesen

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf weitere Unterstützungsleistungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Sie wollen damit die negativen Folgen der Corona-Pandemie für Familien, Geringverdiener, Wirtschaft und Kultur abfedern.

Weiterlesen