Logo Steuerberaterverband Hessen

Steuerberaterverband Hessen -

Ihr Partner mit Mehrwert!

Der Vorstand des Steuerberaterverbandes Hessen e.V.

Der Vorstand des Steuerberaterverbandes Hessen e.V. setzt sich zusammen aus den Mitgliedern des Präsidiums und aus den Vorsitzenden der neun Bezirksgruppen.

Er bestimmt die strategischen, politischen und operativen Leitlinien des Verbandes.


Vorsitzender der Bezirksgruppe Darmstadt

Maximilian von Wussow
Steuerberater

E-Mail: mvw(at)stb-avwussow.de


Vorsitzende der Bezirksgruppe Frankfurt am Main

Tanja Groß
Steuerberaterin
Vorsitzende der Bezirksgruppe Frankfurt

E-Mail: t.gross(at)stbgross.de


Vorsitzender der Bezirksgruppe Gießen

Dipl.-Finw. Dirk Schuffert
Steuerberater

E-Mail: dirk.schuffert(at)googlemail.com


Vorsitzender der Bezirksgruppe Main-Kinzig

Dipl.-Kaufmann Reinhard Hühn
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer

E-Mail: reinhardhuehn(at)gmx.de


Vorsitzender der Bezirksgruppe Marburg

Uwe Eller
Rechtsanwalt

E-Mail: uwe.eller(at)eller-schroeder-stb.de


Vorsitzender der Bezirksgruppe Nordhessen-Kassel

Dipl.-Oec. Sascha Lippert
Steuerberater

E-Mail: sl(at)heid-kimm.de


Vorsitzende der Bezirksgruppe Osthessen

Cornelia Leitsch
Steuerberaterin

E-Mail: c.leitsch(at)leitsch-steuerberatung.de


Vorsitzender der Bezirksgruppe Wetzlar

Dipl.-Finw. Alexander Nies
Steuerberater

E-Mail: alexander.nies(at)bbr-Partner.de


Vorsitzender der Bezirksgruppe Wiesbaden

Dipl.-Kfm. Wolfgang Ernst
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

E-Mail: ernst(at)wpstb-ernst.de

Topaktuell

Die Corona-Lage verschärft sich erneut. Die Unternehmen und Kultur fürchten Umsatzeinbrüche und neue Schließungen. Die kleinen und mittleren Kanzleien arbeiten seit Beginn der Krise am Limit, um die Betroffenen stabil durch die Pandemie zu bringen. Die Ampel griff die DStV-Rufe nach einer Entschärfung des Fristendrucks in den Kanzleien seit Oktober nicht auf. Nun trat die CDU/CSU auf die Agenda.

Weiterlesen

Angesichts der aktuellen pandemischen Lage verlängern die Bundesregierung und die KfW die Frist zur Antragstellung im KfW-Sonderprogramm bis zum 30. April 2022 und erhöhen erneut die Kreditobergrenzen. Hierdurch steht das großvolumige KfW-Sonderprogramm weiterhin Unternehmen aller Größen und Branchen zur Deckung ihres Liquiditätsbedarf zur Verfügung.

Weiterlesen

Weitere News

Unternehmen sollen nach aktuellen Informationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) nunmehr auch bei der November- und Dezemberhilfe ein Wahlrecht haben, auf welchen Beihilferahmen sie ihren Antrag stützen. Von Bedeutung ist dies insbesondere für Unternehmen mit größerem Finanzierungsbedarf. Sie können damit entscheiden, auf welcher beihilferechtlichen Grundlage sie die staatlichen Hilfen beantragen. Der DStV begrüßt diese weitergehende Flexibilisierung.

Weiterlesen

Die Koalitionsfraktionen haben sich auf weitere Unterstützungsleistungen in der Corona-Pandemie geeinigt. Sie wollen damit die negativen Folgen der Corona-Pandemie für Familien, Geringverdiener, Wirtschaft und Kultur abfedern.

Weiterlesen